Univ.-Doz. Dr. Maria Mesner

Wissenschaftliche Leitung

Forschungsschwerpunkte

Geschichte der politischen Kultur, Geschlechtergeschichte, Körpergeschichte

E-Mail: maria.mesner@univie.ac.at

Curriculum Vitae


1960 geboren in Braunau

seit 07/2004

Geschäftsführerin des Kreisky-Archivs

seit 01/07/2012

Senior Lecturer am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

seit 01/10/2012

Studienprogrammleiterin für Gender Studies an der Universität Wien

15/06/1978

Matura am Bundesgymnasium Braunau/Inn, neusprachlicher Zweig

10/1978

Beginn eines Doppelstudiums der Geschichte und Deutschen Philologie sowie der Soziologie an der Universität Wien

17/03/1986

Sponsion zur Mag. phil. (Titel der Diplomarbeit: Die West inte­gration Österreichs 1945-1948)

17/01/1994

Promotion zur Dr. phil. am Institut für Geschichte (Prof. Dr. Edith Saurer) der Universität Wien (Titel der Dissertation: Die Auseinandersetzung um den Schwangerschaftsabbruch in Österreich. Zur politischen Kultur der Zweiten Republik)

03/05/2004

Habilitation an der geistes- und kulturwissenschaftlichen Fakul­tät der Universität Wien, Verleihung der venia docendi für Zeit­geschichte(Titel der Habilitationsschrift: Geburten / Kontrolle. Reproduktionspolitiken in Österreich und in den USA im 20. Jahrhundert)

10/1985 - 06/1986

wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Forschungsprojekt "Verstaatlichung und Staatsintervention in Österreich" am Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien

3/1986 - 02/1987

Akademikertraining am Renner-Institut, Wien

04/1987 - 31/07/1999

wissenschaftliche Mitarbeiterin des Renner-Instituts, davon:

01/1989 - 10/1996

Mitarbeiterin der historischen Abteilung des Renner-Instituts im Studien- und Forschungszentrum "Vorwärts"

10/1996 - 31/07/1999

Leiterin der Abteilung Sozialwissenschaften und Dokumentation des Renner-Instituts

01/02/99 - 31/05/1999

visiting scholar und fulbright-Stipendiatin an der New School for Social Research, Department of Political Science, New York

01/08/1999 - 30/04/2003

freiberufliche Historikerin

seit 08/2000

(gemeinsam mit Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb) Leitung der Stif­tung Bruno Kreis­ky Ar­chiv

seit 05/2003

Mitarbeiterin des Projektzentrums Lehrentwicklung der Universi­tät Wien

01/10/2006 - 31/01/2007

Vertragsprofessur für Frauen- und Geschlechterforschung an der Johannes-Kepler-Universität Linz, Vorstand des Instituts für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes-Kepler-Universität Linz

01/01 - 31/05/2007

Visiting Research Professor, History Department , New York Uni­versity

01/06/2009 - 28/02/2009

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

01/09/2010 - 15/03/2011

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Projekt: "Restitution im Bereich des ÖGB"

1986

Deutsche Einflussnahme auf die österreichische Wirtschaft vor 1938 (OeNB)

1991

Frauenpolitik in Österreich seit 1945 (Renner-Institut)

1991/92

Bildkultur in Österreich 1900-1983 (OeNB)

1995/96

EDV-gestützte Dokumentation von zeitgeschichtlichen Quellen zur österreichischen Sozial-, Innen- und Außenpolitik im zwanzigsten Jahrhundert (OeNB)

1998/99

Verlorene Nachbarschaft. Zur Vertreibung jüdischer BürgerInnen aus Wien 1938 (BMWF)

1998/99

Zwangsarbeit während der NS-Zeit im Bereich der Wiener Verwaltung (Wiener Stadt- und Landesarchiv)

2003/05

Strukturen und Standards der Ausbildung von GeschichtslehrerInnen: eine vergleichende Studie (­­Europäische Kommission, Sokrates)

2006/08

Online-gestützte Beobachtung, Analyse und Planung von Unterricht (Schwerpunktprojekt der Universität Wien)

2009/10

Entnazifizierung im Bereich des Österreichischen Gewerk­schaftsbundes (Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien)

2010/11

Restitution im Bereich des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (Institut für Zeitgeschichte)

2010/12

Assessment, tutorial structures and initial teacher training education of trainee students in the subjects „Political/Civic Education“, „Social/Cultural Studies“, and „History“ in Europe — a comparative study (Europäische Kommission, Key Action I, Fachdidaktikzentrum Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung)

1995/96

Zur politischen Kultur der 2. Republik bis 1966 (gemeinsam mit Oliver Rathkolb) (OeNB)

1995/1998

Quel­lenedition zur Parteiengeschichte der Zweiten Republik (1945-1966) (OeNB)

2000/2001

Mitglied des Projektkoordinationsteams der Machbarkeitsstudie für das Wissenschafter/innenhaus (bm:bwk)

2000/2002

Das Geschlecht der Politik. Annäherungen an die Bedeutung der Kategorie 'Geschlecht' im Feld des Politischen im Vergleich der Länder Finnland, Mozambik, Österreich, Portugal und USA (bm:bwk)

2002

Vermögensentzug und Restitution in Bezug auf die SDAP / SPÖ 1934/1945ff (im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte)

2002/2004

Umgang mit der NS-Vergangenheit im Bereich der SPÖ, 2. Teil: personelle Kontinuitäten 1934 - 1938 - 1945ff (im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte)

2003/2005

Erinnerungsort Wien 1945-1955-2005 (Kulturabteilung der Stadt Wien)

2006/08

Österreichische Wirtschaftspolitik 1970-2000. Strategien, Ergebnisse, mediale Berichterstattung (Jubiläumsfonds, Oesterreichische Nationalbank)

2007/09

Family Law and Gender Policies: Comparative Historical Perspectives on the Codification of Private Lives (FWF)

2008/12

Online Archiv Frauenpolitik (Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst)

2009/11

Gesamtprojekt “Frauentag! Erfindung und Karriere einer Tradition” (Ausstellung, Buch, Kunstinterventionen, finanziert durch Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst, Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank, Organisationsfonds der Oesterreichischen Nationalbank, Jubiläumsfonds der Stadt Wien bei der Österreichischen Akademie der Wissenschaft, Kulturabteilung der Stadt Wien, Kunst im öffentlichen Raum, Frauenabteilung der Stadt Wien, GPA, AK Wien)

seit 10/1997

Lektorin bzw. Dozentin an den Instituten für Geschichte und Zeit­geschichte der Universität Wien

Wintersemester 1999/2000

Lektorin am Institut für internationale Studien, Karlsuniversität Prag

Wintersemester 2000/01

Lektorin am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der Universität Linz

Sommersemester 2005

Gastprofessur am Fachbereich Geschichts- und Politikwissenschaften der Paris-Lodron-Universität Salzburg

Wintersemester 2006/07

Universitätsprofessorin am Institut für Frauen- und Ge­schlechterforschung der Johannes-Kepler-Universität Linz

Sommersemester 2007

Visiting Professor am History Department der New York University, New York City

seit Wintersemester 2007/08

Lehrbeauftragte am Referat Genderforschung der Universität Wien

seit Sommersemester 2010

Faculty-Mitglied des Initiativkollegs "Gender, Agency, and Violence in the Era of Globalization" an der Universität Wien

Sommersemester 2010

Gastprofessorin am Institut für Politikwissenschaft der Universi­tät Wien

seit Wintersemester 2010/11

Lehrbeauftragte an der Johannes-Kepler-Universität Linz im Masterlehrgang Politische Bildung

Sommersemester 2012

Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien

06/1998

Fulbright Research-Grant, New School for Social Research

12/1999

Charlotte-Bühler-Habilitationsstipendium

03/2000

Research Grant der Rockefeller University , New York

03/2001

Wissenschaftsstipendium der Gemeinde Wien

09/2005

Käthe-Leichter-Preis für Frauen- und Geschlechterforschung, gestiftet von der Oesterreichischen Nationalbank

06/2006

Fulbright Research and Teaching Grant, History Department der New York University

1997/2003

Vorstandsmitglied der IG externe LektorInnen und freie WissenschafterInnen, davon 2000-2002 als Präsidentin­

1998/2001

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des "Schwerpunktes frauenspezifische politikrelevante Hochschulforschung" im Bun­desministerium für Wissenschaft und Verkehr

seit 09/1999

Vorstandsmitglied der ITH (Internationale Tagung der Historiker und Historikerinnen der ArbeiterInnenbewegung und anderer sozialer Bewegungen), davon 1999 bis 2005 als Viezpräsiden­tin, seither als Kuratoriumsmitglied

seit 12/2001

Mitherausgeberin der ÖZG (Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften)

2004/05

Mitglied des Programmkomitees für Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften am Bundesministerium für Bildung, Wis­sen­schaft und Kultur

2009/2012

Kuratorin der Ausstellung „Feste.Kämpfe. 100 Jahre Frauentag“ im Österreichischen Museum für Volkskunde Wien sowie im Frauenmuseum Hittisau, Vorarlberg

  • Frauensache? Die Auseinandersetzung um den Schwangerschaftsabbruch in Öster­reich, Wien (Jugend&Volk) 1994.

  • gemeinsam mit Margit Niederhuber / Heidi Niederkofler / Gudrun Wolfgruber, Das Ge­schlecht der Politik, Wien (Verlag Österreich) 2004.

  • gemeinsam mit Margit Reiter und Theo Venus, Enteignung und Rückgabe. Das sozial­demokratische Parteivermögen in Österreich 1934 und nach 1945, Inns­bruck-Wien-Bozen (Studienverlag) 2007.

  • gemeinsam mit Johanna Gehmacher, Land der Söhne. Geschlechterverhältnisse in der Zweiten Republik, Innsbruck - Wien - München (Studienverlag) 2007 (= Öster­reich C Zweite Republik. Befund, Kritik, Perspektive 17).

  • Geburten/Kontrolle. Reproduktionspolitik im 20. Jahrhundert, Wien - Köln - Wei­mar (Böhlau) 2010.

  • Entnazifizierung zwischen politischem Anspruch, Parteienkonkurrenz und Kaltem Krieg. Das Beispiel der SPÖ, Wien - München (Oldenbourg) 2005.

  • Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2009/3, Schwerpunktheft „Ehe.Norm“.

  • gemeinsam mit Erich Fröschl / Helge Zoitl, Die Bewegung. 100 Jahre Sozialdemokratie in Österreich, Wien (Passagen) 1990.

  • gemeinsam mit Erich Fröschl / Uri Ra'anan, Staat und Nation in multi-ethnischen Gesell­schaften, Wien (Passagen) 1991. [in englischer Sprache: Uri Ra'anan, Maria Mes­ner, Keith Armes, Kate Martin, State and Nation. The Breakup of Multina­tional States, Manchester - New York (Manchester University Press) 1991.]

  • gemeinsam mit Hildegard Steger-Mauerhofer, Der Tod der Olympe de Gouges. 200 Jah­re Kampf um Gleichberechtigung und Grundrechte, Wien (Renner-Institut) 1994.

  • gemeinsam mit Michael Borrus und Oliver Rathkolb, The Hidden Agenda of the Informa­tion Society. Global Trends and Local Choices, Innsbruck - Wien (StudienVerlag) 1997.

  • gemeinsam mit Oliver Rathkolb, Zeitgeschichte 1997/5-6: Schwerpunktheft „Zur politi­schen Kultur der Zweiten Republik“.

  • gemeinsam mit Gabriella Hauch, Vom „Reich der Freiheit …“. Liberalismus-Republik-Demokratie 1848-1998, Wien (Passagen) 1999.

  • gemeinsam mit Paul Pasteur und Sonja Niederacher, Sexualität, Unterschichtenmilieus und ArbeiterInnenbewegung, Leipzig (Akademische Verlagsanstalt) 2003 (= ITH Tagungsberichte 37).

  • gemeinsam mit Johanna Gehmacher (Hg.), Frauen- und Geschlechtergeschichte. Posi­tionen / Perspektiven, Innsbruck - Wien - München - Bozen (Studienverlag) 2003.

  • gemeinsam mit Johanna Gehmacher und Gabriella Hauch, Österreichische Zeit­schrift für Geschichtswissenschaften 2004/01: Schwerpunktheft Bodies / Politics.

  • gemeinsam mit Gerhard Baumgartner / Peter Eigner / Johanna Gehmacher / Gabriella Hauch / Erich Landsteiner / Albert Müller / Reinhard Sieder / Anton Staudinger / Karl Stocker (Hg.), Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2005/1: Schwerpunktheft Fragen an die Geschichtswissenschaften.

  • gemeinsam mit Gudrun Wolfgruber / Heidi Niederkofler / Margit Niederhuber, Kinder krie­gen - Kinder haben. Analysen im Spannungsfeld zwischen staatlichen Politi­ken und privaten Lebensentwürfen, Innsbruck - Wien - München (Studienverlag) 2006.

  • gemeinsam mit Michaela Rieder und Charlotte Zwiauer, eLearning beginnen. Die Pi­lotphase der Universität Wien, Frankfurt am Main - Berlin - Berlin - Bruxelles - New York - Oxford - Wien (Peter Lang) 2006.

  • with Gudrun Wolfgruber (eds.), The Policies of Reproduction at the Turn to the 21st Cen­tury. The Cases of Finland , Portugal , Romania , Russia , Austria , and the US , Innsbruck - Wien - München (Studienverlag) 2006.

  • gemeinsam mit R. Bartel, I. Horwath, W. Kannonier-Finster, E. Pfeffer­korn, M. Ziegler (Hg.), Heteronormativität und Homosexualitäten, Bozen - Inns­bruck - Wien (Stu­dienverlag) 2008 (= transblick 3).

  • gemeinsam mit Matthew P. Berg (eds.), After Fascism. Political Culture, and Democrati­zation in Europe since 1945, Wien (LiT-Verlag) 2009.

  • gemeinsam mit Heidi Niederkofler und Johanna Zechner (Hg.), Frauentag! Erfindung und Karriere einer Tradition, Wien (Löcker) 2011.

  • gemeinsam mit Gernot Heiss (Hg.), Asyl. Das lange 20. Jahrhundert, Wien (Löcker) 2012.

  • gemeinsam mit Heidi Niederkofler (Hg.), Johanna Dohnal. Ein politisches Lesebuch, Wien (Mandelbaum) 2013.

  • gemeinsam mit Robert Kriechbaumer, Michaela Maier, Helmut Wohnout (Hg.), Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg. Das Beispiel Österreich-Ungarn, Wien‒Köln‒Weimar 2014.

  • ` Weil ein anfänglich sehr kleiner Kreis von Freunden unbeirrt zusammen gehal­ten“ hat … Die Umorientierung der SPÖ unter Renner und Schärf, in: Fröschl et al. (Hg.), Die Bewegung, 476 - 486.

  • Vom ' 144 zum ' 97. Eine Reform mit Hindernissen, in: Beharrlichkeit, Anpassung, Wi­derstand. Die Sozialdemokratische Frauenorganisation und ausgewählte Berei­che sozialdemokratischer Frauenpolitik. 1945 - 1990. For­schungsbericht, Wien (Renner-Institut) 1993, 377 - 513.

  • Karl Blecha, in: Herbert Dachs / Peter Gerlich / Wolfgang C. Müller (Hg.), Die Politiker. Karrieren und Wirken bedeutender Repräsentanten der Zweiten Republik, Wien (Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung) 1995, 58 - 68.

  • gemeinsam mit Isabell Lorey / Johanna Borek / Ingvild Birkhan / Edith Saurer / Birgit Wag­ner / Herta Nagl-Docekal, Diskussion mit Judith Butler, in: L'Homme. Zeit­schrift für Feministische Geschichtswissenschaft 6/1 (1995), 82 - 97.

  • gemeinsam mit Anette Baldauf / Andrea Griesebner, Zur Konstruktion eines Stars. Ju­dith Butler in Wien, in: L'Homme. Zeitschrift für Feministische Geschichtswissen­schaft 6/ 1 (1995), 78 - 80.

  • Abtreibung: Eine „Frauensache“? Am Beispiel Österreichs von 1945 B 1975, in: Austriaca. Cahiers universitaires d'information sur l'Autriche 42 (Juni 1996), 123 - 135.

  • „Abtreibung“ C Zur Polit-Karriere eines Themas, in: Rudolf G. Ardelt / Christian Gerbel (Hg.), Österreichischer Zeitgeschichtetag 1995. „Österreich C 50 Jahre Zweite Republik“, Innsbruck C Wien (StudienVerlag) 1997, 478 - 481.

  • Die „Neugestaltung des Ehe- und Familienrechts“. Re-Definitionspotentiale im Ge­schlechterverhältnis der Aufbau-Zeit, in: Zeitgeschichte 1997/5-6, 186 - 206.

  • „Frauenüberschuß“ und „alleinstehende Frauen“. Zur Konstruktion einer Existenz des Mangels, in: Siglinde Clementi / Alessandra Spada (Hg.), Der ledige Un-Wille. Norma e contrarietà. Zur Geschichte lediger Frauen in der Neuzeit, Wien C Bo­zen (Folio) 1998, 27 - 45.

  • Auf dem Weg zur Fristenlösung. Eine Reform mit Hindernissen, in: Irmtraut Karlsson (Hg.), Frauen in Bewegung - Frauen in der SPÖ, Wien (Löcker) 1998, 83 - 112.

  • gemeinsam mit Sabine Schweitzer, Josefstadt und Neubau. Eine Annäherung anhand statistischer Daten, in: Verlorene Nachbarschaft. Die Synagoge in der Neudeg­gergasse 1903 - 1939, hg. von Käthe Kratz, Hans Litsauer, Karin Schön, Georg Schönfeld und Robert Streibel, Wien (Picus) 1998, 34 - 35.

  • Von der (Un-)Gunst der Stunde und der Kunst, sie zu erkennen, in: Eva Kreisky / Margit Niederhuber (Hg.), Johanna Dohnal. Eine etwas andere Festschrift, Wien (Mile­na) 1999, 77 - 82.

  • Political Culture and the Abortion Conflict. A Comparison of Austria and the United Sta­tes, in: From World War to Waldheim: Culture and Politics in Austria and the Uni­ted States, edited by David F. Good and Ruth Wodak, New York - Oxford (Berg­hahn Books) 1999, 187 - 209.

  • „Family Values“: Discourses and Policies in Postwar Austria , in: Family Values: Mother­hood and the State in the Post World War Two Era, U.S and Austria. Working Paper 55, Institute for the Research on Women and Gender, University of Michi­gan, Ann Arbor 1999, 20 - 34.

  • Ein „Faustschlag gegen die Gleichberechtigung der Geschlechter …“ in: Andrea Peto / Bela Rasky (Hg.), Construction. Reconstruction. Wieder. Aufbau. Women, Family and Politics in Central Europe 1945 - 1998, New York - Budapest ( Central Euro­pean University The Program on Gender and Culture, Austrian Science and Re­search Liaison Office, Budapest, Open Society Institute Network Women's Pro­gram) 1999, 31 - 49.

  • Geburtenkontrolle, Eugenik und Überbevölkerung. Bemerkungen zur Entwicklung von transnationaler Bevölkerungspolitik, in: Manfred Lechner / Dietmar Seiler (Hg.), zeitgeschichte.at. 4. österreichischer Zeitgeschichtetag '99, Inns­bruck - Wien - München (StudienVerlag) 1999, 320 - 327.

  • ` Die Emanzen können … nicht nachvollziehen, was Frauen empfinden, die zwei, drei Kinder haben. Kommentar ausgehend von Maria Rösslhumer, Die FPÖ und die Frauen, in: L'Homme. Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft 11/1 (2000), 132 - 136.

  • vorwärts, zurück in die zukunft? Die Geschlechterpolitik des Regierungsprogramms, in: gemma. zeitung für frauen vom frauenreferat der stadt graz, April 2000, 3 - 4.

  • Paarweise und zu dritt. Sexualberatungsstellen im Wien der Ersten Republik, in: Beiträ­ge zur historischen Sozialkunde, Sondernummer 2000: Geschlecht und Kultur, hg. von Andrea Griesebner und Christina Lutter, 49 - 57.

  • Sozialdemokratische Frauen- und Geschlechterpolitik im Österreich der Siebziger Jahre Versuch einer Einschätzung, in: Bacher / Floßmann / Innreiter-Moser / Mensch­l / Neuwirth (Hg.), Wahnsinnsweiber? Weiberwahnsinn? Wer braucht Feminismus? Erweiterte Dokumentation des 6. Linzer AbsolventInnentages, Linz 2000, 29 - 50.

  • ` Wachset und vermehret euch? Überlegungen zur Familienpolitik der Gegenwart, in: Produkt Muttertag. Zur rituellen Inszenierung eines Festtages, hg. vom Österrei­chischen Museum für Volkskunde Wien (= Begleitbuch zur Ausstellung vom 6. April bis 4. Juni 2001), Wien (Eigenverlag) 2001, 165 - 175.

  • Überlegungen zu Geschlecht und Reproduktion in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhun­derts: Finnland, Österreich, Portugal, USA, in: Andrea Griesebner / Christina Lut­ter (Hg.), Die Macht der Kategorien (=Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neu­zeit 2/2), Wien - Innsbruck (Studienverlag) 2002, 89 - 105.

  • gemeinsam mit Verena Pawlowsky, Kinder Kriegen. Generativität als historisches The­ma, in: Gehmacher / Mesner (Hg.), Frauen- und Geschlechtergeschichte, 221 - 236.

  • ` Mein Bauch gehört mir! A , Selbstbestimmungsrecht, Wunschkinder: Und was weiter?, in: Alexandra Weiss / Ingrid Tschugg / Horst Schreiber / Monika Jarosch / Gisa Gens­lucker (Hg.), Heimat bist du großer Söhne, Innsbruck - Wien - Mün­chen - Bozen (Studienverlag) 2004 (= Gaismair-Jahrbuch 2005), 89 - 101.

  • Die Disziplinierung der Fortpflanzung: Geschlecht, legitimiertes Wissen und soziale Be­wegung. Am Beispiel der USA, in: Catherine Bosshart-Pfluger / Helen Füeger / Dominique Grisard / Christina Späti (Hg.), Geschlecht und Wissen, Zürich (Chro­nos) 2004, 333 - 346.

  • Das WissenschafterInnenhaus - Skizze eines Projekts, in: Eva Blimlinger / Therese Garstenauer (Hg.), Women / Gender Studies: Against All Odds. Dokumentation der 7. Österreichischen Wissenscchafterinnentagung, Innsbruck - Wien - Bozen (Studienverlag) 2005, 101 - 104.

  • Gender and Abortion after the Second World War: the Austrian case in a comparative perspective, in: Eleonore Breuning / Jill Lewis / Gareth Pritchard (eds.), A Social Histoy of Central European Politics, 1945 - 56, Manchester (Manchester Universi­ty Press) 2005, 252 - 265.

  • Die Unwägbarkeiten der Nachkriegszeit und die Sicherheiten des Kalten Krieges. Die SPÖ-interne Diskussion der Entnazifizierung, in: Maria Mesner (Hg.), Entnazifi­zierung zwischen politischen Anspruch, Parteienkonkurrenz und Kaltem Krieg. Das Beispiel der SPÖ, Wien - München (Oldenbourg) 2005, 59 - 76.

  • Mutterliebe und / oder feministischer Widerstand. Zur normativen Aufladung von Frauen-Feiertagen, in: Ingrid Bauer / Christa Hämmerle / Gabriella Hauch (Hg.), Liebe und Widerstand. Ambivalenzen historischer Geschlechterbeziehungen, Wien - Köln - Wei­mar (Böhlau-Verlag) 2005 (L = Homme Schriften 10. Reihe zur Feministischen Geschichtswissenschaft 10), 156 - 171.

  • La ` politique familiale A : histoire d = un paradigme politique en Autriche 1950 - 1980; in: C. Bouillot / P. Pasteur (Hg.), Femmes, féminismes et socialismes dans l = espace germanophone après 1945, Paris (Belin) 2005, 191 - 210.

  • gemeinsam mit Herbert Posch, Studieren und Studierende an der Universität Wien, in: Margarete Grandner / Gernot Heiss / Oliver Rathkolb (Hg.), Zukunft mit Altlasten. Die Universität Wien 1945 bis 1955, Innsbruck - Wien - München - Bozen (Stu­dienverlag) 2005 (= Querschnitte 19), 54 - 67.

  • Mütter-Familien, Familienmütter. Politiken ums Kinder Haben in Österreich, in: Gudrun Wolfgruber et al. (Hg.), Kinder kriegen - Kinder haben. Analysen im Span­nungsfeld zwischen staatlichen Politiken und privaten Lebensentwürfen, Inns­bruck - Wien - München (Studienverlag) 2006, 215 - 234.

  • A Braune Flecken: historiografische und andere Schwierigkeiten im Umgang mit den Ex-Na­zis in Österreich, in: Helmut Kramer/Karin Liebhardt/Friedrich Stadler (Hg.) Österreichische Nation - Kultur - Exil und Widerstand. In memoriam Felix Kreiss­ler, Münster - Hamburg - Berlin - Wien - London (LITVerlag) 2006, 345 - 353.

  • Mother-Families, Family Mothers. Policies on Having Children in Austria , in: Maria Mes­ner / Gudrun Wolfgruber (eds.), The Policies of Reproduction at the Turn to the 21st Century. The Cases of Finland , Portugal , Romania , Russia , Austria , and the US , Inns­bruck - Wien - München (Studienverlag) 2006, 181 - 198.

  • Educating reasonable lovers. Sex Counseling in Austria in the first half of the 20th cen­tury, Contemporary Austrian Studies vol XV: Sexuality in Austria, edited by Gün­ter Bischof, Anton Pelinka and Dag­mar Herzog, 2007, 48 - 64.

  • Family Law and Gender Policies: A research project on comparative historical perspecti­ves on the codification of private lives, in: Právní a ekonomické problémi V., hg. von der Brno International Business School, Ostrava 2008, 142-145.

  • Global Population Policy: Emergence, Function and Development of a Network, in: Bert­hold Unfried / Jürgen Mittag / Marcel van der Linden (eds.), Transnational Net­works in the 20th Century. Ideas and Practices, Individuals and Organizations, Wien - Leipzig (Akademische Verlagsanstalt) 2008, 187 - 203.

  • Vom Anfang und vom Ende. Beziehungsleben und Heiratssachen in Niederösterreich, in: Niederösterreich im 20. Jahrhundert, Band 3: Kultur und Gesellschaft, hg. von Stefan Eminger, Oliver Kühschelm und Ernst Langthaler, Wien - Köln - Weimar (Böhlau) 2008, 461 - 498.

  • In 150 Jahren …? Gleichstellungspolitik und Geschlechterdifferenz nach 1970, in: betrifft Widerstand. Eine Zeitschrift des Zeitgeschichte Museums und der KZ-Ge­denkstätte Ebensee 89/Dezember 2008, 10 - 16.

  • Geschlechterpolitik: Österreich und die USA im Vergleich, in: Reinhard Sieder / Ernst Langthaler (Hg.), Globalgeschichte 1800 - 2010, Wien - Köln - Weimar (Böhlau) 2010, 342-365.

  • Sexe, reproduction et origines de l'État social: l'exemple des mesures de protection du travail en Autriche et aux États-Unis, in: Maria Mesner (Hg.), L'Autriche et les autres / Österreich im Vergleich (= Austriaca. Cahiers universitaires d'in­formation sur l'Autriche 69, décembre 2009), 43-63.

  • Birnen mit Äpfeln oder: Was ist der Nutzen des Ost-West-Vergleichs. Das Beispiel Fa­milienrecht und Geschlechterpolitik in Österreich und der Tschechoslowakei, in: Ingrid Böhler / Eva Pfanzelter / Thomas Spielbüchler / Rolf Steininger (Hg.), 7. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2008. 1968 - Vorgeschichten - Folgen. Bestandsaufnahme der österreichischen Zeitgeschichte, Inns­bruck - Wien - Bozen (StudienVerlag) 2010, 570-576.

  • Aufbau-Familien: Geschlechterverhältnisse im Ost-West-Konflikt, in: Elte BTK / Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien (Hg.), Österreich und Ungarn im Kalten Krieg, Redaktion: István Majoros / Zoltan Maruska / Oliver Rathkolb, Wien - Buda­pest 2010, 83-100.

  • Mit dem Strom und gegen den Wind: Frauentag in den Nachkriegsjahrzehnten, in: Heidi Niederkofler/Maria Mesner/Johanna Zechner (Hg.), Frauentag! Erfindung und Karriere einer Tradition, Wien (Löcker) 2011, 140-170.

  • Viele und Verschiedene: Die ‚neue‘ Frauenbewegung und die Frauentage, in: Heidi Niederkofler/Maria Mesner/Johanna Zechner (Hg.), Frauentag! Erfindung und Karriere einer Tradition, Wien (Löcker) 2011, 171–195.

  • "Room of One's Own". Räume, Geschlecht und Autonomie. Das Fallbeispiel Wien, in: Martina Nußbaumer/Werner Michael Schwarz (Hg.): Besetzt! Kampf um Freiräume seit den 70ern (Ausstellungskatalog Wien Museum), Wien (Czernin 2012), 60–63.

  • Rückgabe. Nicht Restitution. Am Beispiel der SPÖ, in: Ilse Reiter-Zatloukal / Christiane Rothländer / Pia Schölnberger (Hg.), Österreich 1933–1938. Interdisziplinäre Annäherungen an das Dollfuß-/Schuschnigg-Regime, Wien—Köln—Weimar (Böhlau) 2012, 305–314.

  • Der Kampf um die Abtreibung: eine lange Geschichte mit offenem Ausgang, in: Heidi Niederkofler / Maria Mesner, Johanna Dohnal. Ein politisches Lesebuch, Wien (Mandelbaum) 2013, 59–73.

  • Disziplinäre Verwerfungen und verquere Verhältnisse: Frauen- und Geschlechtergeschichtsforschung in der österreichischen Zeitgeschichte, in: Jiří Pešek / Oliver Rathkolb et al., Zeitgeschichte in Bewegung. Die österreichische Erforschung des 20. Jahrhunderts, Prag (Karolinum) 2014, 55–70.

  • Zavrhovaný obor a podivné vztahy: dějiny žen a gender history v rakouských soudobých dějinách, in: Jiří Pešek / Oliver Rathkolb a kolektiv, Soudobé dějiny v pohybu. Rakouský výzkum dějin 20. století, Praha (Karolinum) 2014, 49–62.

  • Am Anfang war die Niederlage. Die Friedensbewegten vor dem Ersten Weltkrieg, in: Maria Mesner, Robert Kriechbaumer, Michaela Maier, Helmut Wohnout (Hg.), Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg. Das Beispiel Österreich-Ungarn, Wien‒Köln‒Weimar (Böhlau) 2014, 147–158.

  • gemeinsam mit Johanna Gehmacher, Dis/Kontinuitäten. Geschlechterordnungen und Periodisierungen im langen 20. Jahrhundert, in: L’Homme. Europäische Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft 25/2 (2014)

  • Engineering Global Population: The Reasoning and Policies of the Population Council, in: Rockefeller Archive Center Research Reports Online, Number One, (http://www.rockefeller.edu/archive.ctr/racrro1.html) April 2001.

close zoom image loading image
X
<
>