BRUNO KREISKY PREIS
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE
 
ALFRED STRÖER
     
 

Alfred Ströer(* 3. Dezember 1920 in Wien; † 20. August 2011 Wien), Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Abgeordneter zum Nationalrat 1966 -1972, leitender Sekretär des ÖGB langjähriger Vorsitzender der Sozialdemokratischen Freiheitskämpfer/innen und Gründungsdirektor der Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte 1976 bis zu seinem Tode hat die Stiftung aufgebaut und mehr als drei Jahrzehnte ehrenamtlich geführt. Neben seiner Tätigkeit für die Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte engagierte sich der vielseitig begabte und interessierte Sozialdemokrat im Kuratorium des Mauthausen Komitees Österreich und der Stiftung Bruno Kreisky Archiv, als Vizepräsident des Vereins für die Geschichte der Arbeiterbewegung (VGA) sowie des Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands (DÖW). 1981 bis 1987 war Alfred Ströer zunächst Vorstandsvorsitzender später Aufsichtsratsvorsitzender der BAWAG.
Seine klare politische Haltung und sein Eintreten für den internationalen Menschenrechtsschutz war geprägt von der eigenen Erfahrung als Gewerkschafter im Untergrund und seinem politischen Kampf gegen die Dollfuß-Diktatur, dann im aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus, seiner Gestapo-Haft und seiner Kriegserfahrung im Strafbataillon 999 nach seiner Verurteilung wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“ nach 1942.
Alfred Ströer hat die Zweite Republik nach 1945 mit aufgebaut und als Gewerkschafter, Finanz- und Sozialpolitiker sowie als Verantwortlicher in der Gewerkschaftsbank wesentlich geprägt.
Nach seinem Ausscheiden aus der Politik und der Wirtschaft engagierte sich Alfred Ströer als Zeitzeuge in unzähligen Vorträgen und Diskussionen, die Geschichte des Nationalsozialismus und des Aufbaus der Zweiten Republik Österreichs Jugend näher zu bringen.
Alfred Ströer erfuhr zahlreichen Ehrungen, darunter das Große Silberne und das Goldene Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich, Auszeichnungen der Bundesländer Niederösterreich, Burgenland, Salzburg, Kärnten und Wien sowie die Professor Dr. Julius Tandler Medaille in Gold. Im Jahre 2000 wurde ihm vom Bundespräsidenten der Professorentitel verliehen. Er war Ehrenbürger der Stadtgemeinde Purkersdorf.
Von Alfred Ströer erschien eine Reihe von Publikationen über gewerkschaftliche und historische Themen, sowie eine Biografie über ihn von Wilhelm Toth unter dem Titel: "Vom Volksgerichtshof in die Gewerkschaftsspitze".

 
     
 
____top