BRUNO KREISKY PREIS
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE
 
PREISTRÄGERINNEN
     
 

1993
Pichlmayr, Rudolf (Deutschland)

Rudolf Pichlmayr wurde 1932 in München, Deutschland geboren. Er war einer der bekanntesten Transplantationchirurgen.

Im Jahr 1992 gründete er das Ederhof Rehabilitationszentrum in Stronach, Osttirol, um Patienten nach Transplantationen zu rehabilitieren. Das Zentrum wird von der Rudolf Pichlmayr Stiftung, die auch von Rudolf Pichlmayr gegründet wurde, finanziert und verwaltet. Die Stiftung konzentriert sich hauptsächlich auf die Rehabilitation von Kindern und ist die erste derartige Organisation in Österreich. Kinder, die Transplantationen durchgemacht haben, stellen eine besondere Herausforderung dar. Sie haben auch in der Regel große Schwierigkeiten nach der Operation wieder in ihr tägliches Leben einzusteigen. Kinder, Jugendliche und ihre Familien können vor und nach ihrer Transplantation im Zentrum bleiben.
Die revolutionäre Techniken, die Rudolf Pichlmayr entwickelt hat, werden heute in der ganzen Welt eingesetzt. Er veröffentlichte mehrere Bücher über Organtransplantationen in den späten Achtzigern und frühen Neunzigern. Rudolf Pichlmayr war der Leiter desr Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, neben einem Lehrposten an der Universität Hannover. Über 28 Jahren war er der Leiter der Transplantations- und Viszeral(bzw. Abdominal) Chirurgie.
Rudolf Pichlmayr starb am 29. August 1997 in Mexiko. Seit seinem Tod wurde die Rudolf Pichlmayr-Stiftung von Dr. Eckhard Nagel geleitet.

http://www.ederhof.eu/

 
 
____zurück