BRUNO KREISKY PREIS
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE
 
PREISTRÄGERINNEN
     
 

1991
Sozialdienst Flughafen Schwechat

Die Organisation "Sozialdienst Flughafen Schwechat" besteht aus Menschenrechts-, Flüchtlings- und Fremdenorganisationen zusammen und wurde gegründet, um Flüchtlingen, die am Flughafen Schwechat ankommen, zu helfen. Die offizielle Gründung der Organisation war am 8. März 1989.

Die Organisation versucht Flüchtlinge über ihre Rechte in Österreich aufzuklären, ihnen zu helfen, in andere Länder weiterzureisen oder um Asyl anzusuchen und gibt moralische Unterstützung im Allgemeinen. „Sozialdienst Flughafen Schwechat“ arbeitet mit der UN-Menschenrechtskommission (UNCHR- Flüchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen) und andere Hilfsorganisationen zusammen. Der Kontakt mit Regierungsvertretern und Mitarbeitern ist für die Organisation von größter Bedeutung.
„Sozialdienst Flughafen Schwechat“ hilft, Missverständnisse zu vermeiden, und schafft ein besseres Klima für den Diskurs. Die Organisation versucht weiters auch Unterkünfte für jene Flüchtlinge zu finden, die nicht in staatliche Fürsorge genommen werden, wodurch sich das Arbeitsfeld der Mitarbeiter erweiterte. Außerdem werden die Flüchtlinge medizinisch betreut und mit Hygieneartikeln, Kleidung und Spielzeug versorgt.

(Http://http://www.caritas.at/hilfe-einrichtungen/fluechtlinge/beratung-und-vertretung/flughafen-wien-social-service/).

 
 
____zurück