BRUNO KREISKY PREIS
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE
 
PREISTRÄGERINNEN
     
 

1991
Dayn, Yael (Israel)

Yael Dayan wurde in Nahalal in der Nähe von Nazareth im Jahre 1939 geboren. Sie studierte Politikwissenschaften an der Hebräischen Universität und Biologie an der Open University in Tel-Aviv. Yael Dayan arbeitete seitdem als Schriftstellerin und Journalistin. Sie hat sechs Romane geschrieben, die in vierzehn verschiedenen Sprachen übersetzt wurden. Ihre letzte Veröffentlichung "Mein Vater, seine Tochter" beschreibt ihre eigene Beziehung zu ihrem Vater, Mosche Dayan.

Yael Dayan war ein Mitglied der Arbeiterpartei in der Knesset, engagierte sich aber auch außerhalb des Parlaments. Sie war in Bewegungen wie Peace Now, dem Frauen-Netzwerk für Frieden, und dem Internationalen Zentrum für Frieden im Nahen Osten aktiv. Yael Dayan ist eine Verfechterin der Zwei-Staaten-Lösung und hat sowohl zu Mitgliedern der PLO, als auch zu anderen Repräsentanten Palästinas Kontakt.

Nach ihrer Zeit in der Knesset wurde sie Mitglied des Stadtrates von Tel-Aviv, wo sie im Jahr 2011 weiterhin arbeitet. Yael Dayan lebt in Tel-Aviv mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern.
(http://www.tel-aviv.gov.il/)

 
 
____zurück