BRUNO KREISKY PREIS
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE
 
PREISTRÄGERINNEN
     
 

1991
Vázquez Carrizosa, Alfredo (Kolumbien)

Alfredo Vázquez Carrizosa wurde 1909 in Bogotá, Kolumbien geboren. Er war bereits 82 Jahre alt, als ihm der Bruno Kreisky Preis verliehen wurde. Er war ein Rechtsanwalt und Experte in Fragen der internationalen Politik. Er war von 1970 bis 1974 Außenminister Kolumbiens und setzte sich während dieser Zeit besonders für die Menschenrechte ein. In den späten achtziger Jahren übernahm er die Position des Sprechers für das Ständige Komitee zum Schutz der Menschenrechte, dem Comité Permanente por la Defensa de los Derechos Humanos. Zu diesem Zeitpunkt war die Menschenrechtssituation in Kolumbien, besonders auf Grund der rechts orientierten Todesschwadronen (die escuadrones de la muerte), dem Drogen- und Guerillakrieg, dramatisch. In der ersten Hälfte des Jahres 1990 wurden über 5.000 politisch motivierte Todesfälle erfasst. Es zeugt von großer Unerschrockenheit und Mut unter diesen Bedingungen standhaft weiter für Veränderung und Verbesserung zu kämpfen. Alfredo Vázquez Carrizoso starb im Jahr 2001.

(http://www.puj.edu.co/banners/ALFREDO_VAZQUEZ_CARRIZOSA.pdf)

 
 
____zurück