BRUNO KREISKY PREIS
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE
 
PREISTRÄGERINNEN
     
 

1984
Gesellschaft der Freunde der Universität Tel Aviv

Die konstituierende Generalversammlung der Gesellschaft der Freunde der
Universität Tel Aviv fand am 5. Februar 1980 statt. Die österreichische Freundesgesellschaft bezweckt die Förderung gemeinsamer Projekte mit der Universität Tel-Aviv durch Vorträge, Veranstaltungen, Ausstellungen, sowie Publikationen um den wissenschaftlichen Austausch zu fördern. Es bestehen zahlreiche, zum Teil schon langjährige Kontakte zwischen WissenschafterInnen österreichischer Universitäten und Forschungseinrichtungen mit der Universität Tel Aviv.

Derzeit werden 13 gemeinsame wissenschaftliche Projekte durchgeführt und einige davon werden von der österreichischen Freundesgesellschaft finanziell unterstützt.

Die Gesellschaft der Freunde der Universität Tel Aviv erhielt 1984 den Bruno Kreisky Preis für Verdienste um die Menschenrecht für ein Projekt mit dem Titel „Kampf dem Hunger“ zur Verbesserung der natürlichen Widerstandsfähigkeit von Kulturpflanzen gegen extreme Witterungseinflüsse, sowie gegen tierische Schädlinge und verschiedene Pflanzenkrankheiten.
Im Zusammenhang mit der allgemeinen Welternährungssituation und den Millionen Menschen, vorwiegend in den Ländern der dritten Welt, die Zeichen von Unterernährung aufweisen, schien dieses Projekt des Anbaues von widerstandsfähigen Grundnahrungsmitteln 1984 eine große Chance zu sein. Mit der Preiszuerkennung fand ein wissenschaftliches Projekt Anerkennung, das von weitreichender humanitärer Bedeutung war.

 
 
____zurück