KUNSTAUKTION ZU GUNSTEN DER
BRUNO KREISKY STIFTUNG
FÜR VERDIENSTE UM DIE MENSCHENRECHTE 2014
 
Vorwort Otto Hans Ressler Die KünstlerInnen
      Marc Adrian †
Eduard Angeli
Minna Antova
Franz Blaas
Eva Bodnár
Max Boehme
Erwin Bohatsch
Brigitte Bruckner-Mikl
Malgorzata Bujnicka
Waltraut Cooper
Georgia Creimer
Gunter Damisch
Christian Eisenberger
Martin Eiter
Lorenz Estermann
Bernd Fasching
Gerda Fassel
Jenny Feldmann
Thomas Feuerstein
Hubert Fischlhammer
Karin Frank
Ernst Fuchs
Max Gangl
Jakob Gasteiger
Ilse Gewolf
Joanna Gleich
Wolfgang Herzig
Lore Heuermann
Oskar Höfinger
Alfred Hrdlicka †
Josef Kern
Michael Kienzer
Dieter Kleinpeter
Peter Kogler
Cornelius Kolig
Kajana Krebs (OM)
Hans Kupelwieser
Milan Markovich
Oswald Oberhuber
Valentin Oman
Christine de Pauli
Gustav Peichl (IRONIMUS)
Markus Prachensky †
Wolf D. Prix
Arnulf Rainer
Peter Rataitz
Werner Reiterer
Kurt Ryslavy
Birgit Sauer
Hubert Scheibl
Roman Scheidl
Alfons Schilling †
Walter Schmögner
Deborah Sengl
Veronika Smejkal
Erich Smodics
Rudolf Stanzl
Rini Tandon
Elmar Trenkwalder
Monika Verhoeven
Eva Wagner
Ingrid Wald
Peter Weibel
Sebastian Weissenbacher
Wolf Werdigier
Ernst Zdrahal
Herwig Zens
 

Otto Hans Ressler

geboren 1948 in Knittelfeld, Geschäfts-führer der im Kinsky Kunst Auktionen GmbH von 1993 bis 2011, davor Leiter der Kunstabteilung
des Dorotheums.
Ab August 2014 Geschäftsführer der RESSLER KUNST AUKTIONEN GMBH

 

Kunst und Kultur

Mir ist schon klar, dass ich Ihnen jetzt sagen soll, wie viele gute und kluge und wichtige Dinge die Bruno Kreisky Stiftung für Verdienste um die Menschenrechte mit dem Geld, das bei der Benefizauktion hereinkommt, tun kann. Aber heute ist mir danach, Ihnen zu sagen, wie viele gute und kluge und wichtige Dinge Sie für sich selbst tun können.

Kunst zu sammeln ist so eine gute und kluge und wichtige Sache – für Sie! Und es wäre eine gute und kluge und wichtige Entscheidung, wenn Sie gleich damit anfangen, noch heute, bei dieser Auktion! Denn es geht bei der Kunst nicht um Geld, sondern um Leidenschaft, um das Vibrieren Ihrer Sinne, um Ihre sinnliche Wahrnehmung – und damit um puren Genuss!

Kunst zu sammeln ist keine Frage der Brieftasche. Kunst gibt es, und gerade diese Auktion beweist es nachdrücklich, in jeder Preisklasse. Aber Kunst verlangt etwas von Ihnen: Nämlich dass Sie sich aktiv mit ihr auseinandersetzen. Wer nichts kennt, erkennt auch nichts. Wer nichts „sieht“, hat nichts von der Kunst. „Sehen“ lernt man, indem man schaut. „Wir sind Augenwesen“, wusste schon Leonardo da Vinci. Es gibt keine sinnliche Herausforderung, die mehr Spaß macht als zu schauen.

Ihre erste Aufgabe als angehender Kunstsammler, als angehende Kunstsammlerin besteht deshalb darin, zu schauen. Und das heißt: auf Ausstellungen zu gehen, in Museen, zu Vernissagen, zu Auktionen. Werden Sie zum Stammgast bei Vernissagen! Freunden Sie sich mit Künstlern, Galeristen und Kuratoren an! Löchern Sie Auktionatoren mit Fragen! Holen Sie die Kunst in Ihr Leben!

Ich verspreche Ihnen, Ihr Leben wird sich durch die Kunst verändern: Egal ob Sie sich für Gemälde oder Druckgrafiken, zeitgenössische Kunst oder Alte Meister entscheiden. Und entscheiden müssen Sie sich – und zwar für die Kunst, bei der Sie spüren, dass sie etwas mit Ihnen zu tun hat, dass sie etwas für Sie bedeutet.

Es gibt, was die Qualität eines Kunstwerks anlangt, keine Regeln. Ein Kunstwerk kann „schön“ sein, muss es aber nicht. Qualität ist keine Frage der Ästhetik oder des Geschmacks. Gute Kunst wird Sie schockieren oder betören, zum Lachen oder zum Nachdenken anregen. Gute Kunst muss irgendetwas in Ihnen zum Klingen bringen. Sie muss sie ansprechen, zum Dialog herausfordern. Gute Kunst ist auch immer mehrdeutig, und immer gibt es einen Rest an Unerklärlichem, über das Ihnen auch der Künstler selbst nichts wird sagen können. Gute Kunst vermittelt eine Erkenntnis, ist in ihrer Zeit innovativ und muss authentisch sein. Das Verhältnis von Form zu Inhalt muss stimmig sein – und nach einer Zeit werden Sie ein Gefühl dafür entwickeln, solche Dinge zu sehen; ganz automatisch, ganz einfach durch Schauen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen bei dieser Auktion viel Erfolg – nicht nur dahingehend, dass Sie das Kunstwerk ersteigern, das Sie sich ausgesucht haben. Sondern dahingehend, dass sich Ihr Leben verändert, spannender, bunter, vielfältiger, authentischer – mit einem Wort: besser – wird. Glauben Sie mir, die Kunst kann das bewirken.

Ihr Otto Hans Ressler

ressler